FR |  DE
OdAOrg

üK – Überbetriebliche Kurse MPA

Die Ausbildung in den Lehrbetrieben wird durch überbetriebliche Kurse (üK) ergänzt.

Allgemein

Die üK’s haben den doppelten Vorteil, dass sie den Lernenden helfen, ihre eigene praktische Arbeit zu überdenken, und dass sie Begegnungen zwischen den Lernenden aus verschiedenen Lehrbetrieben fördern, was dazu beiträgt, die Horizonte der einzelnen Bereiche zu erweitern, zu vertiefen und zu festigen.

Die Anzahl der üK-Tage ist in der Berufsbildungsverordnung des jeweiligen Berufes festgelegt. Die Kurse sind obligatorisch und ihre Teilnahme ist für den Lehrbetrieb kostenpflichtig. Der/Die Lernende-r muss keine Kosten im Zusammenhang mit der Teilnahme an den üK tragen, ausser er begeht einen Fehler (z.B. Vergessen der Arbeitsbluse).

Nebenstehend finden Sie eine Übersicht über das AGS üK-Programm für Personen.

Ausbildungsort für die üK (es sei denn, eine Ausnahme wird vom Amt für Berufsbildung genehmigt, besonders wenn den berufskundlichen Unterricht ausserkantonal stattfindet):

 

MPA 

Be-med AG, Bern

www.be-med.ch/medizinische-praxisassistentin

 

Grundsätzlich gilt, dass eine Person, die die Berufsfachschule ausserhalb des Kantons besucht, ebenso die üK’s im selben Kanton besucht, um Terminkonflikte zu vermeiden. Andererseits kann es vorkommen, dass bestimmte üK’s im Kanton Freiburg nicht organisiert werden können, obwohl die Person den beruflichen Unterricht an der Berufsfachschule Soziales – Gesundheit in Posieux besucht. Die Anmeldung für die üK’s ausserhalb des Kantons erfolgt über das Sekretariat der Berufsfachschule in Zusammenarbeit mit dem Berufsbildungsamt und der OrTra Gesundheit-Soziales Freiburg.

Weiterbildung

Kursangebote für Berufsbildner-innen im Lehrbetrieb im Bereich Gesundheit, Soziales und medizinische Praxisassistenz
Ortra Santé-social Fribourg Rue de Rome 3 1700 Fribourg 026 321 43 65
powered by /boomerang